Konfirmandenunterricht

 

In der Konfirmation bestätigt der junge Mensch (meist im Alter von 14 Jahren, dem Beginn der Religionsmündigkeit) seine Taufe, empfängt noch einmal den Segen Gottes und erhält damit auch die vollen Rechte der Kirchenmitgliedschaft zu gesprochen (z.B. selbst Pate/in werden zu können und das kirchliche Wahlrecht). Der Konfirmation geht bei Jugendlichen ein Konfirmandenunterricht voraus, in dem alle wichtigen Inhalte des christlichen Glaubens besprochen werden und auch alle für Jugendliche wichtigen Themen – auch, was der Glaube mit dem eigenen Leben zu tun hat.

Für viele ist die Konfirmation aber auch ein wichtiger Schritt zum Erwachsenwerden: auf der Feier der Konfirmation erlebt man sich oft zum ersten Mal als jungen Erwachsenen – spürt, dass die Kindheit endgültig zu Ende gegangen ist und ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

Die Jugendlichen in diesem Lebensübergang zu begleiten, ist auch der Sinn des Konfirmandenunterrichtes. Deswegen wird der Unterricht bei uns in der traditionellen Weise über zwei Jahre erteilt. In dieser Zeit wachsen die Konfirmandinnen und Konfirmanden zu einer Gruppe heran, haben Zeit, wichtige Fragen des Lebens und Glaubens zu diskutieren und an und mit ihnen zu wachsen. Dazu gehört auch eine Konfirmandenfreizeit am Wochenende.

Jedes Jahr, meist vor den Sommerferien, meldet man sich bei uns zum Konfirmandenunterricht an – der Unterricht selbst beginnt dann nach den Sommerferien und für rund 1 ½ Jahre kommt man wöchentlich für eine Stunde in das Gemeindehaus zum Konfirmationsunterricht (ausgenommen natürlich in den Ferien).

Am Anfang des Kurses steht meist die Basisinformation zur Kirche und dem christlichen Glauben: wir lernen unser Kirchengebäude kennen und die Bibel, beschäftigen uns mit den Vorstellungen von Gott und dem Leben von Jesus Christus als der Grundlage unseres Glaubens.

Später werden die zentralen Inhalte des christlichen Glaubens besprochen: die 10 Gebote, das Glaubensbekenntnis, Gebet und Vaterunser, Taufe und Abendmahl – immer auch mit der Überlegung, was das alles mit unserem eigenen Leben zu tun hat.

Während der Unterrichtszeit besuchen die KonfirmandInnen auch Gottesdienste und lernen das Leben und die wichtigen Teile einer Kirchengemeinde kennen.

Den letzten Teil des Kurses bilden meistens Themen um die Aufgaben, welche die Kirche heute weltweit und in der Gesellschaft wahrnimmt (Diakonie, Gerechtigkeit in der Welt) und Themen, zu denen man als Christ eine Meinung haben sollte (wie z.B. der Wert des Menschen, wonach richte ich mein Handeln ein, was ist mir für mein Leben wichtig). Zum Abschluss wird der Konfirmationsgottesdienst gemeinsam vorbereitet und die Konfirmanden suchen sich ihre Konfirmationssprüche aus, mit denen sie deutlich machen, was ihnen ihre Konfirmation ganz persönlich bedeutet.

Zum Konfirmandenunterricht sind alle eingeladen, die zum Zeitpunkt der Konfirmation 14 Jahre alt sind oder werden. Wer also z.B. im Frühjahr 2018 das 14. Lebensjahr vollendet, meldet sich im Sommer 2016 zum Konfirmandenunterricht an. Auch wer noch nicht getauft ist, ist herzlich eingeladen – die Taufe wird dann im Laufe der Konfirmandenzeit vollzogen

Weitere Auskünfte erteilen gern die Pastorinnen Corinna Haas, Telefon 04103-83420 und Lucia von Treuenfels, Telefon 040-867459,  Pastor Udo Zingelmann, Telefon 0176-48142044 und das Kirchenbüro Telefon 04103-918371.

 

Konfi-Café

 

Unsere Konfirmanden treffen sich nicht nur zum Konfirmandenunterricht sondern auch im Konfi-Cáfé. Im  Jugendhaus mit seiner Küche  kommen  ehemalige Konfis und die jetzigen Konfis zusammen, um gemeinsam zu kochen, zu essen, zu reden, zu spielen und eine gute Zeit miteinander zu verbringen. Kommt einfach vorbei und erlebt eine tolle Atmosphäre.

Montag 18.00 - 20.00 Uhr, Jugendhaus, Feldstraße 32-36

Ansprechpartnerin Marie Petersen, 04103-9000979, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Pastorin Corinna Haas, Telefon 04103-83420

 

 

Jugendinitiative mit Pfiff 2015

 

Unsere Kirchenkids -undteens haben es mit Ihrem Projekt "Auf die Farbe, fertig los" bei der Jugendinitiative mit Pfiff 2015 des Kreisjugenrings Pinneberg bis in die Endrunde geschafft. Herzlich Glückwunsch, dass Ihr zu den acht Projekten gehört, unter denen die drei Siegprämien vergeben werden. Der 1. Platz ist mit 1.000 €, der 2. Platz mit 500 € und der 3. Platz mit 250 € dotiert. Das  Preisgeld wäre ein toller Beitrag zur Verschönerung des Jugendhauses!

Damit Marie Petersen mit den Kirchenteen nicht alleine zur Abschlussveranstaltung der "Jugendinitiative mit Pfiff 2015"  ins Geschwister-Scholl-Haus, Bahnhofstraße 8, 25421 Pinneberg, fährt, laden wir alle Gemeindemitglieder, Eltern, Freunde etc. herzlich ein, sie zu begleiten - zum gemeinsamen Freuen oder zum Trösten.

...DAS gab´s noch nie!

Erstmals veranstalten der KJR Pinneberg e.V. und die Stiftung Sparkasse Südholstein die Abschlussveranstaltung im Geschwister-Scholl-Haus Pinneberg! Gemeinsam mit Ihnen/euch möchte der KJR die Abschlussveranstaltung der Jugendinitiative mit Pfiff 2015 feiern. Ein knappes halbes Jahr haben sich acht ausgewählte Jugendgruppen aus dem Kreis Pinneberg mit ihren Jugendprojekten beschäftigt und hervorragende Ergebnisse erzielt!

Am 05. Dezember 2015, dem Tag des Ehrenamtes, in der Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr stellte der Kreisjugendring die Gruppen vor, die es in die Endphase der Jugendinitiative mit Pfiff geschafft haben.

Neben toller Musik, präsentiert von drei unterschiedlichen Jugend-Bands aus dem Kreis Pinneberg(Creativ Name, You froze my pear, Kaja & Band), findet die große Preisverleihung des Jahres statt. Ebenso wird es ein Café geben, in dem man sich beim Kaffee und Kuchen zu interessanten Gesprächen zurückziehen kann. Die Gesamtmoderation erfolgt durch Tom Haberl (18 Jahre), der schon auf der Weltkindertagbühne in Appen durch das Programm geführt hat.

Weitere Infos finden sie unter www.kjr-pi.de

IMG_4961.JPG - 1.98 MB        Riesige Freude bei den Kirchenkids- und teen

IMG_4962.JPG - 1.78 MB    Die Jury hat ihnen   neben einer Ehrenurkunde den 3. Preis im Wettbewerb zuerkannt!!

Herzliche Glückwünsche, Euer Engagement  und Eure Inititive haben sich gelohnt!

 

 

Teestube

 

Teestube - das ist die offene Jugendarbeit der Christus-Kirchengemeinde Schulau.

Annkartin und Klaus sind im wahrsten Sinne des Wortes "Für Euch da". Sie haben ein offenes Ohr bei Problemen und Sorgen jeglicher Art.

Natürlich gibt es auch ganz viel Spaß und Unterhaltung bei Tischtennis, Billard, Kicker spielen und viel mehr.

Freunde treffen, Klönen und Chillen gehören auch dazu.

Schaut doch mal herein! Wir freuen uns auf Euch!

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag   14.00 - 19.00 Uhr, Freitag  15.00 - 21.00 Uhr und jeden 2. Samstag 15.00 - 21.00 Uhr, Jugendhaus Feldstraße 32-36

AnsprechpartnerIn Annkatrin Philipp und Klaus Hester-Lischke, Telefon 04103-9000544