Ganz  herzlichen Dank allen, die in diesem Jahr ein "Freiwilliges Kirchgeld" oder Spenden an unsere Kirchengemeinde gezahlt haben. Wir verwenden die uns zugeflossenen Mittel nur für den Zweck, den Sie bestimmt haben. Viele Projekte wie z.B. Kirchenmusik, Besuchsdienst, Gemeindefeste wären ohne Ihre tatkräftige Beteiligung in diesem Umfang nicht möglich. Das finanzielle Engagement und die sich darin ausdrückende Verbundenheit mit unserer Gemeinde ist für uns Anlass zur Freude und Dankbarkeit. Selbstverständlich schließen wir in diesen Dank auch diejenigen ein, die unsere Gemeinde auf andere Art durch Spenden,  direkt Hilfe und ehrenamtliches Engagement unterstützt haben.

Unsere Kontoverbindung: Christus-Kirchengemeinde Schulau

IBAN DE15 2215 1730 0000 0181 12,    SWIFT-BIC NOLADE210WED, Stadtsparkasse Wedel

 

********************

 

 

 

2018 in Schulau und Wedel

 

Auch in diesem Jahr bieten die  christlichen Gemeinden in Schulau und Wedel im "lebendigen Adventskalender" eine Gelegenheit zur Begegnung und zum Gespräch, den Advent zu feiern und einen Moment zur Ruhe zu kommen.

Familien und Institutionen aus Schulau und Wedel sind wieder für einen Abend Gastgeber. Und alle sind eingeladen, mit warmer Kleidung und ggf. Regenschirm und vielleicht einer Lampe miteinander Advent zu feiern - zu singen, Geschichten zu hören, ins Gespräch zu kommen und Segen zu empfangen. Beginn ist immer - wenn nicht anders angegeben - 18.30 Uhr. 

Folgende Gastgeber freuen sich auf Ihren Besuch:

 

 

*********************************

 

 

Ein Fest für Igumbilo am 1. Advent

 

Den  Beginn des neuen Kirchenjahres feiern wir am 1. Advent, Sonntag 02. Dezember 2018, wieder mit unserem  Fest für unsere Partnergemeinde Igumbilo/Tanzania. Wir starten mit  der  Familienkirche - einem Gottesdienst für Kleine und Große Menschen um 10.00 Uhr. 

Seit über 40  Jahren besteht unsere Partnerschaft mit der  Kirchengemeinde in Igumbilo. 1977 hat der Kirchenvorstand auf Anregung unseres damaligen Pastors Peter Knuth diese Partnerschaft ins Leben gerufen. Seitdem unterstützen wir unseren Schwestern und Brüdern im Glauben durch finanzielle Zuwendungen, besonders für deren diakonische Aufgaben wie Betreuung von Aidswaisen, Unterhaltung des Kindergartens und des Gemeindehauses, Zuschüsse zum Schulgeld und zu Ausbildungen, Bau von Wasserleitungen. Auf unserem  Gemeindebasar können Sie  für diesen Zweck gegen eine Spende Handarbeiten und Weihnachtsschmuck, den der Basarkreis  unserer Gemeinde mit viel Freude hergestellt hat,  selbst gebackene Kekse von den Jugendlichen und andere Dinge erhalten und noch einiges mehr entdecken. Alle Kinder können wieder basteln und sich überraschen lassen.  Es gibt Gelegenheit zum gemeinsamen Mittagessen mit Kartoffelsuppe und zum Kaffeetrinken. Wir immer kommen alle Spenden  unserer Partnergemeinde in Tanzania zugute. 

Um 12.30 Uhr berichtet Pastor Udo Zingelmann von seinem diesjährigen Besuch in Igumbilo. Freuen Sie sich auf eine spannende  Lichtbildershow. 

 

Foto: Renate Ott-Filenius

Selbst gestrickte Socken von Damen des Basarkeises können auch im Hochland von Tanzania nützlich sein!

DANKE an alle Gottesdienstbesucher, DANKE an alle Festteilnehmer, DANKE an alle Mithelfende für Ihre Kollekte und Ihre Spenden an allen Basarständen, Ihre Beiträge zum Kuchenbuffet und zum Mittagessen! Durch Ihre großzügigen Spenden wird unsere Partnergemeinde in Tanzania weiter  diakonische Aufgaben übernehmen können, um das Leben der Menschen dort zu erleichtern. 

 

******************************

 

Gemeindefrühstück - Am letzten Dienstag im Monat

 

Am Dienstag, 30. Oktober 2018 findet kein Gemeindefrükstück statt. Dafür laden wir herzlich ein zum "Litugischen Lutherschmaus" am

Mittwoch, 31. Oktober 2018, 11.00 Uhr

Dienstag, 27. November 2018, 10.00 Uhr,

Dienstag, 29. Januar 2019, 10.00 Uhr,

Dienstag, 25. Februar 2019, 10.00 Uhr,

Gemeindezentraum der Christuskirche Schulau, Feldstraße 32-36, 22880 Wedel

 

 

Wir laden alle herzlich ein, die Lust und Zeit haben zum gemeinsamen Frühstück! Essen ist etwas ganz NORMALES, jeder isst täglich mehrmals, um den Hunger zu stillen und um neue Kraft zu bekommen. ZUSAMMEN ZU ESSEN ist etwas ganz BESONDERES.

 

Wir bitten Sie herzlich um einen kleinen Kostenbeitrag von 3,00 Euro.

Es freuen sich auf Sie Olaf Hagedorn und das Gemeindefrühstücksteam.

******************************

 

Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit

 

Wir begrüßen Daniel Hase herzlich in unserer Kirchengemeinde, wünschen ihm alles Gute, viele interessante kreative Ideen und  Gottes Segen.

 

    

 

Daniel Hase.....

33 Jahre, geboren in Wernigerode (Ost-Harz), ledig, 188 cm groß, dafür 15 kg zu schwer, Hobbylegasteniger=), Schachspieler, theaterbegeistert, Sportgernhaber, leidenschaftlicher Esser, Filmliebhaber und einigermaßen musikalisch. Dies sind einige Stichpunkte die mich beschreiben. Ein umfangreicheres Bild machen Sie sich lieber persönlich. Ich freue mich auf ein Kennenlernen.

Seit dem 15. 08. 2018 bin ich als Gemeindepädagoge hier in Schulau eingestellt und sehr neugierig auf das Gemeindeleben, welches ich gern mitgestalten möchte. Dabei freue ich mich über Anregungen, Ideen und Fragen von Ihnen. Zwar arbeitete ich bereits als Jugendarbeiter in Exmouth (England), mit Jugendlichen neben meinem Wirtschaftsingenieurstudium oder leitete Jugendliche als Theaterpädagoge am Theater an - doch Sie kennen die Gemeinde und Stadt besser als ich und sind die Experten.

Den Weg des Glaubens durfte ich schon sehr früh entdecken. Ich bin ein eimen sehr christlichen Umfeld aufgewachsen und erlebte Gemeinde als sehr positiv, aber auch als Ort von menschlichen Irrungen. Ich finde meinen Zugang zu Gott immer wieder neu und bin neugierig, was Sie von Gott so denken und was Sie Ihm glauben. Aktuell wird mir zum Beispiel immer klarer, dass Gott als Gott der Liebe verstanden werden will und jeder Mensch eine Glaubensentscheidung treffen darf ... immer wieder neu. Sehr geprägt hat mich das Pilgern und der damit verbundene Gedanke des Weges, den wir Schritt für Schritt gehen, in Glauben, Liebe und Hoffnung. Ich freue mich nun ein Stück mit Ihnen gemeinsam gehen zu dürfen und von Ihnen im Dialog zu lernen.


 

*******************************