Entstehung und Gründung

 

Die Entstehung und Gründung der Christus-Kirchengemeinde Schulau ist eng mit der Entwicklung der Stadt Wedel nach 1945 verbunden. Heimatvertriebene aus dem Osten Deutschlands finden im Wedeler Stadtteil Schulau ein neues Zuhause, die Einwohnerzahl wächst rasant. Für die Menschen in diesem Ortsteil wird in Schulau das Gemeindehaus an der Feldstraße gebaut. Am 29. September 1957 feiert die Gemeinde den ersten Gottesdienst an diesem neuen Ort. In Wedel gibt es nun zwei Predigtstätten: Das Gemeindehaus in Schulau und die Kirche in Wedel. Auf Grund der steigenden Mitgliederzahl wird die Teilung der Gemeinde für 1965  beschlossen. Mit Urkunde des Landeskirchenamtes vom 29. April 1965 wird die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Schulau durch Abtrennung von der Kirchengemeinde Wedel zur selbständigen Kirchengemeinde erhoben. Im Gemeindesaal in Schulau feiert die Kirchengemeinde Schulau  Gottesdienste und Taufen - Konfirmationen und Trauungen noch in  der Kirche in Wedel. Es entwickelt sich ein engagiertes, intensives Gemeindeleben mit fünf Pfarrstellen, Organist und Kantor, Gemeindehelferin, Diakon, Kindergarten, Schwesternstation, Mitarbeiter im Gemeindebüro.
Durch Grundstückszukäufe zwischen Tinsdaler Weg und Feldstraße hinter dem Gemeindehaus ist es möglich, den seit langem geplanten Bau einer neuen Kirche zu realisieren. 1971 wird die Kirche mit dem integrierten Gemeindezentrum nach den Plänen des Architekten Asmus Werner fertiggestellt und an Trinitatis am 06. Juni 1971 geweiht. Die Gemeinde entscheidet sich für den Namen Christuskirche, die Gemeinde heißt jetzt Christus-Kirchengemeinde Schulau.
Das Gemeindegebiet grenzt im Osten direkt an das Hamburger Stadtgebiet, im Süden bildet die Elbe die natürliche Grenze. Im Norden und Westen stellt die Wedeler Au überwiegend eine weitere natürliche Grenze da.
In Schulau wohnen Menschen verschiedener Nationalitäten und unterschiedlicher Herkunft. Im Gemeindegebiet liegen kleine und größere Industrie-, Handwerks- und Handelsbetriebe, die Fachhochschule Wedel, eine Grund- und eine Gemeinschaftsschule, drei Seniorenwohnanlagen.
Von der Wedeler Bevölkerung gehören ca. 25% der Evangelisch-Lutherischen Kirche an. Die Christus-Kirchengemeinde Schulau hat 5.300 Mitglieder (Stand 2016).